Melden Sie sich an um den internen Bereich zu nutzen.

Anmelden

GUTH Meditec Login GUTH Meditec
Login
DocCheck Login DocCheck ©
Login
Loading...

Kontakt | Drucken |

ECT Historie

 

Bereits Ende des 19. Jahrhunderts versuchten Mediziner, Tumore unter Verwendung schwachen Gleichstroms zu zerstören. Doch gab es noch kaum elektronische Geräte, bei denen die Behandlungsparameter präzise genug eingestellt werden konnten. Die ECT-Technik geriet daher in Vergessenheit.

Bis Prof. Dr. Björn Nordenstrøm vom Karolinska Institut in Stockholm bei der Untersuchung von Lungenkarzinomen in den 1970er Jahren auf Röntgenbildern auffällige Strukturen entdeckte. Dieses analysierte Nordenstrøm genau und fand heraus, dass sich diese besonderen Strukturen auf verschiedene elektrische und elektrochemische Phänomene zurückführen lassen.

Nordenstrøm postulierte ein zusätzliches zirkulatorisches System, das auf elektrischen Feldern beruht und durch das Anlegen eines externen elektrischen Feldes zur Therapie von Krebs genutzt werden kann. Durch Nordenstrøm gelangte die Electro-Cancer-Therapie 1987 nach China, wo sie inzwischen von über 10.000 Ärzten angewandt wird.

Parallel dazu setzte Dr. Rudolf Pekar in Bad Ischl, Österreich, seit den 1970er Jahren Gleichstrom erfolgreich bei verschiedenen Krebsleiden ein. ECT wird von vielen Medizinern in verschiedenen europäischen Ländern wie Schweden, Dänemark und Österreich bereits erfolgreich eingesetzt. In China und Russland ist die ECT in das offizielle, staatliche onkologische Programm aufgenommen worden.